Donnerstag, 3. Januar 2013

Die unterschiedlichen Körperbautypen

Jeder Mensch hat einen anderen Körperbau - diese Erkenntnis bekommst du bei einem bloßen Blick auf deine Mitmenschen. Der eine ist eher klein und dick, der ander groß und dünn, wiederum ein anderer ist klein und dünn und so weiter und so fort.
Um die verschiedenen Körperbautypen einzuordnen hat der amerikanische Wissenschaftler William Sheldon drei grundsätzlich unterschiedliche Körperbautypen, auch Somatotypen genannt, unterteilt.

William Sheldon unterteilt die Körperbautypen in:
  • Ektomorph (Neigung zur Schlankheit)
  • Mesomorph (Neigung zur Muskulosität)
  • Endomorph (Neigung zur Adipositas)

Gemäß seiner Theorie ist der Körperbautyp ist genetisch bedingt und kann nicht durch Training oder die Ernährung geändert werden. Was du hingegen ändern kannst, ist der Phenotyp. Unter dem Phenotyp versteht man das optische Erscheinungsbild vom Körper. Diesen kannst du durch Ernährung, Training und Disziplin ändern.Niemand entspricht komplett einem einzigen Körpertyp, sondern meistens ist ein Typ stärker ausgeprägt als die anderen. Keiner ist also ein reiner Typus, sondern man weist Merkmale aller drei Typen auf. Man unterscheidet in der Typologie nach Sheldon etwa achtzig Untergruppen. Die Fettanspeicherung, der Muskelaufbau und der Skelettbau sind dabei korreliert. Ein endo-mesomorpher Typ wäre ein grundsätzlich muskulöser sportlicher Typ, der dabei zu starkem Fettansatz neigt.

Heutzutage wird im Fitnessbereich diese Unterteilung nur noch als 
Grundeinschätzung vorgenommen. Sportwissenschaftlich gilt die Sheldonsche Theorie als widerlegt. Dennoch hilft die Bestimmung des eigenen Körpertyps, um die optimale Ernährung und die richtigen Trainingsmethoden zu finden.

Die Bestimmung des Körperbautyps kann ganz einfach selbst ermittelt werden. Daraus können die Schwerpunkte im Training und in der Ernährung abgeleitet werden. Du solltest dir durchaus bewusst sein, welchem Typus du am ehesten entsprichst. Jeder Typ spricht anders auf unterschiedlich Trainingsmethoden und Ernährungsstrategien an. Der Grund für die unterschiedlichen Resultate liegt unter Umständen am Körpertyp.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.

Fans

Über mich

Mein Bild
Seit über 10 Jahren betreibe ich intensiv Natural Bodybuilding und habe viele Erfahrungen beim Training, in der Ernährung und mit Supplements gesammelt, die ich dir weitergebe